• Kostenfreier Versand für alle Holzhäuser
  • persönliche Beratung
  • 15 Jahre Erfahrung
  • Abholung am nächsten Tag

Fundamentleiste WPC

?
Produktnummer: IH-366-FL37

Lieferzeit Innerhalb 30 Werktage

50 x 6 mm (mit Fußboden)

Dient der Unterkonstruktion als Feuchtigkeitssperre. Abmessungen 50 x 6 mm x gewünschte lfm (Mengenauswahl)

Produktbeschreibung lesen

Fundamentleiste WPC

Das passende Zubehör zum Aufbau Ihres Gartenhauses gleich dazu bestellen!

  • Wird unter der Unterkonstruktion als Feuchtigkeitssperre verlegt 
  • Benötigt man für den Einbau eines Fußbodens 
  • Maße: Breite ca. 50 mm und Höhe ca. 6 mm 
  • Farbe: Mixed Colour 
  • Beinhaltet die benötigte Menge zur Montage unter der Unterkonstruktion
  • Zuschnitt bauseitig
Bitte beachten: Die vorgegebene Menge ist gleich die benötigen Laufmeter [z. B. 1 St. = 1 Lfm; 2 St. = 2 Lfm; 3 St. = 3 Lfm.........] 

WPC (Wood-Plastic-Composites) sind thermoplastisch verarbeitbare Verbundwerkstoffe, die aus unterschiedlichen Anteilen von Holz – typischerweise Holzmehl –, Kunststoffen und Additiven hergestellt werden. Verarbeitet werden sie meist mit modernen Verfahren der Kunststofftechnik wie Extrusion, Spritzgießen, Rotationsguss oder mittels Presstechniken, aber auch im Thermoformverfahren.   Neben WPC sind auch die Bezeichnungen Holz-Kunststoff-Verbundwerkstoff (HKV), Thermoplastischer Faserstoff (TPF) und Holzkunststoff oder High-Tech-Holz geläufig.   

Definition und Abgrenzung 

 International wird der Begriff WPC unterschiedlich gebraucht. Die oben stehende Beschreibung ist der Versuch, für den deutschsprachigen Raum eine allgemein akzeptierte Definition zu etablieren.  Holz kann in den Materialien durch andere Pflanzenfasern (z. B. Kenaf, Jute oder Flachs) ersetzt werden, ohne die Materialeigenschaften erheblich zu verändern. Solche Produkte werden teilweise dennoch weiter als WPC bezeichnet. Zur besseren Abgrenzung sollte in diesem Fall jedoch der Begriff naturfaserverstärkter Kunststoff verwendet werden. 

WPC gehören innerhalb der Biowerkstoffe zur Untergruppe der Biokomposite. Um zu den Biowerkstoffen gezählt zu werden, sollte ihr Holzanteil über 20 % liegen, dies wird in Deutschland und Mitteleuropa jedoch durchweg erreicht (s. u.).   

 Aufbau 

Typischerweise bestehen WPC in Deutschland und Mitteleuropa aus einem Holzfaser- oder -mehranteil von 50 % bis 90 % und einer Kunststoffmatrix aus Polypropylen (PP) oder weniger häufig aus Polyethylen (PE). Auf dem nordamerikanischen Markt dominieren WPC mit einem 50-prozentigen Polyethylen-Anteil. Mischungen mit anderen Kunststoffen und Biokunststoffen sind technisch möglich, jedoch wenig verbreitet. 

Aufgrund der thermischen Empfindlichkeit des Holzes sind Verarbeitungstemperaturen nur von unter 200 °C möglich. Bei höheren Temperaturen kommt es zu thermischen Umwandlungen und Zersetzungen des Holzes. Die Zugabe von Additiven optimiert spezielle Materialeigenschaften: Bindung zwischen Holz und Kunststoff, Fließfähigkeit, Brandschutz, Farbgestaltung und – besonders für Außenanwendungen – Witterungs-, UV- und Biozide zwecks Schädlingsbeständigkeit. Eine neue Entwicklung auf diesem Sektor ist ein Gemisch aus Polyvinylchlorid (PVC) und Holzfasern zu je 50 %. 

WPC auf Basis thermoplastisch verarbeitbarer Duroplaste wie modifiziertes Melaminharz sind in der Entwicklung. Als Bamboo Plastic Composites (BPC) werden Verbundwerkstoffe bezeichnet, bei denen Holzfasern durch Bambusfasern ersetzt sind.

techn. Details "Fundamentleiste WPC"

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


Video zu Fundamentleiste WPC