Gartenhaus winterfest machen

Neben der sengend heißen Sonne im Sommer leidet ein Gartenhaus aus Holz im Winter am meisten. Belastet wird das Holz vor allem durch die dauernde Feuchtigkeit und die kalten Temperaturen um den Nullpunkt und darunter. Eingedrungenes Wasser friert bei Minustemperaturen und dehnt sich entsprechend aus, was das Holz ordentlich unter Druck setzt. 

Mit unseren Tipps müssen Sie sich jedoch keine Sorgen um ihr Gartenhaus und ihr Inventar machen. 

Tipp 1: Holz schützen

Schützen Sie das Holz Ihres Gartenhauses vor eindringender Feuchtigkeit, in dem Sie das Gartenhaus vor dem Wintereinbruch abschleifen und neu lasieren oder lackieren. Das sollte jedoch so früh wie möglich passieren, damit die Lasur/der Lack noch genügend Zeit hat, zu trocknen. Denn in der Regel gilt: Je kälter, desto länger benötigt die Lasur oder der Lack zum Austrocknen. 

Tipp 2: Gartenhaus isolieren

Wollen Sie Ihr Domizil im Grünen auch im Winter bewohnen oder als Unterstellplatz für Ihre Gartenpflanzen nutzen, sollten Sie über eine Isolierung bzw. Dämmung Ihres Gartenhauses aus Holz nachdenken. Dazu haben wir bereits einen ausführlichen Artikel in unserem Ratgeber verfasst: Dämmung und Reparatur Ihres Gartenhauses

Tipp 3: Dach auf Beschädigung prüfen

Prüfen Sie das Dach Ihres Gartenhauses auf Beschädigungen. Ihr Gartenhaus war im Sommer der sengenden Hitze der Sonne ausgesetzt. Das setzt dem Holz gewaltig zu. Durch die Wärme wird dem Holz die Feuchtigkeit entzogen und es zieht sich zusammen. Dadurch können Risse und Spalten entstehen. Wenn es im Herbst/Winter dann feucht wird dehnt sich das Holz wieder aus. Verzogene Dachpanele können wir aufsplittern. Hier sollte noch vor dem Winterbrauch gehandelt werden. 

Tipp 4: Fenster abdichten

Wenn Ihr Gartenhaus über Fenster verfügt, sollten diese auf Dichtigkeit geprüft werden. Legen Sie dazu einen Streifen Papier zwischen Fensterrahmen und Blatt und versuchen Sie diesen dann bei geschlossenem Fenster herauszuziehen. Wenn das ohne Krafteinwirkung funktioniert, müssen Sie handeln. Reguläre Dichtgummis wirken hier schon wahre Wunder.

Tipp 5: Schnee vom Dach entfernen

Wenn es dann geschneit hat, sollten Sie den Schnee vom Dach Ihres Holz-Gartenhauses entfernen. Zwar sind die Holz-Blech.de Gartenhäuser von hoher Qualität, aber gegen allzu viel Dachlast schützt die stärkste Holzwand nicht. Schnee kann, je nach Alter, unterschiedlich schwer werden und so bis zu einer halben Tonne pro Kubikmeter wiegen. 

Neuschnee 30 - 200 kg / m³ 50cm - 2m Schneehöhe / 100kg
trockener Altschnee 200 - 400kg / m³ 25 - 50cm Schneehöhe / 100kg
feucht nasser Altschnee 300 - 500kg / m³ 20 - 35 cm Schneehöhe / 100kg

Bei einer Dachfläche von 10m² kann also bei einer Schneehöhe von 20cm Schnee schnell eine Last von 800kg bis 1000kg (1 Tonne) auf dem Gartenhaus lasten. Das entspricht einem durchschnittlichen Kleinwagen.

Tipp 6: Gartenhaus regelmäßig kontrollieren

Kontrollieren Sie Ihr Gartenhaus in den Wintermonaten regelmäßig. Temperatur- und Feuchtigkeitsschwankungen führen zu Verzug bei Holzprodukten. Das kann Spalten und Risse im Holz und zwischen den Planken - Dach oder Seitenwände - begünstigen. Allzu starkes Arbeiten des Holzes bei Gartenhäusern können Sie mit den Windsicherungen - auch als Zubehör bei Holz-Blech.de verfügbar - entgegenwirken. Die Windsicherungen bieten dem Holz genug Spielraum zum Arbeiten, sichern es jedoch vor zu viel Spiel. Gleichzeitig schützen sie Ihr Gartenhaus auch vor Einwirkungen durch Wind. 

Extratipp: Blechdach für Ihr Gartenhaus

Besonders stabil und witterungsfest sind die Holz-Blech.de Gartenhäuser mit Blechdach

Ein Holzhaus mit Blechdach für Ihren Garten vereint das natürliche Flair des Werkstoffs Holz mit der Stabilität und Langlebigkeit von Blech – genauer gesagt von Stahl-Trapezblech, mit welchem nicht nur unsere Gartenhäuser, sondern auch die Gerätehäuser und Carports aus dieser Produktkategorie eingedeckt sind. Selbstverständlich können Sie Ihr Holzgartenhaus auch nachträglich mit Blechdach ausstatten. 

Titelfoto: Adobe Stock #28647414

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.